Der Kuckuck

Im Mai ist er wieder da. Der Kuckuck überwintert im tropischen Afrika, wo er im September wieder sein Winterquartier aufsucht. Als ein „Brutschmarotzer“, baut er kein eigenes Nest. Auch seine Jungen zieht er nicht selbst auf. Mit dem Geldsegen – hört man auf den Ruf des Kuckucks – hat es bei mir noch nicht so geklappt.

Technische Daten: Canon EOS 70D; Blendenzahl: ƒ/5.6; Belichtungszeit: 1/3200 s; ISO-640; Brennweite: 400mm; Bearbeitung: Tonwertkorrektur, Photoshop Hochpassfilter.

Das Originalbild sowie weitere anregende Tier- und Landschaftsaufnahmen von Wolfgang Wormuth finden sich unter Flora und Fauna.

Bild (inkl. Startbild): © Wolfgang Wormuth

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.